Puff Besuch – der Hin und Rückweg

Meistens sind die entsprechenden Locations für den Puff Besuch nicht in der eigenen Heimatstadt und die Frage nach dem Weg oder besser gesagt allen was für den Weg wichtig ist klärt sich im Grunde von selbst.

Ich möchte an dieser Stelle jedoch auf die Situation eingehen, wenn die Locations in der eigenen Stadt liegen. Aus diesen Hinweisen wirst du, so hoffe ich, alles wichtige mit auf den Weg zu einem unvergesslichen Erlebnis nehmen. Der ein oder andere Tipp ist auch wichtig wenn du in eine andere Stadt fährst.

Gut gut, gut.

Wie bei allen Dingen in der roten Welt steht an oberster Stelle der Schutz der eigenen Identität. Solltet du also mit einem Puff Besuch verbunden werden wird das sehr schnell die Runde machen und der Schaden kann, wie bereits an anderen Stellen sehr oft erwähnt, immens sein.

Selbst der Verdacht kann Probleme bringen.

Die wichtigste Regel für den Hin und Rückweg ins Rotlicht ist im Grunde genommen dass du nie dein eigenes Fahrzeug nutzt. Die Chance, dass eine Person aus deinem Umfeld dich erkennt ist recht gering, aber was dies betrifft ist es ähnlich wie mit einem schweren Umfall. Die Chancen eines Unfalles sind sehr gering … aber ist er passiert, bekommt man die Sache nur noch schwer bis gar nicht gefixt.

Deswegen. Nutze nie dein eigenes Kfz, nie, nie, nie…!

Auch wenn es einiges erleichtert. Es steht zu viel auf dem Spiel.

Suche dir deshalb immer einen Spot nahe der Locations die du besuchen willst (es ist sehr oft so, dass du oft wechselst bis du den richtigen Treffer findest) und an dem du nicht mit dem Rotlicht in Verbindung gebraht werden könntest wenn ein z.B Arbeitskollege aus dem Büro neben dir mal vorbei stolpert.

Die besten Spots sind meiner Erfahrung nach große Parkplätze

Lass dich dort dann am besten von einem Taxi abholen und zieh dir vor der Abfahrt deine Rotlichtidentität über (mehr dazu hier). Kurz sei gesagt dass du eine Maske tragen solltest um deine Identität zu schützen. Bezahle den Taxifahrer deshalb immer vor der Fahrt. Frage nach dem Preis und zahle sofort. Der Fahrer wird zu 99,9 % verstehen warum du die Maske trägst … und wenn nicht, wird er das sicher nach einer Erklärung. Mache deutlich was auf dem Spiel steht und dass du kein Räuber bist indem du sofort zahlst … du wirst keine Schwierigkeiten haben. Möglicherweise wird man dich (im Gedanken) als lächerlich abtun … aber das ist unwichtig.

Eine Alternative zum klassischen Taxi ist auch ein Rotlichttaxi. Diese gibt es aber nur in sehr wenigen Städten und sind häufig ein wenig teurer als die normalen.

Eine Alternative wäre, auch wenn diese nur selten besteht eine S Bahn oder U Bahn zu nutzen die nahe an dem Spot liegt.

Ich hoffe, dass ich dir mit diesem Artikel keine wertvolle Zeit geklaut habe da dieser eigentlich der simpelste von allen, aber dennoch sehr wichtig vor jedem Puff Besuch ist.