Rotlichtidentität

Die Rotlichtidentität ist einer der wichtigsten Punkte von allen. Machst du hier einen Fehler, kann der Schaden gewaltig sein!

Ob du einer der typischen Rotlichtbesucher bist oder nicht, kann ich nur mutmaßen. Aber egal wie dein Leben aussieht…

ob du ein erfolgreicher Geschäftsmann bist, ein Beamter im mittleren oder gehobenen Dienst, ein Anwalt oder Richter, ein Handwerker oder Landwirt, ein im Moment arbeitsuchender…egal wie dein Leben aussieht… in jedem Umfeld ist das Thema Rotlicht absolut tabu.

Solltest du (warum auch immer) damit in Verbindung gebracht werden kann dies dein gesamtes Leben auf den Kopf stellen!

Ein Bordellbesuch ohne Rotlichtidentität ist schlimmer als jeder andere Fehler!

Sehr viele steile Karrieren sind durch einen Ausrutscher zu einer totalen Bruchlandung geworden. Sehr viele Familienleben sind dadurch gnadenlos in die Brüche gegangen und der Ruf ist nach einem solchen Fehler definitiv dahin.

Ein Ausrutscher ist ein Rotlichtbesuch nie (im Gegenteil)….wenn er gut geplant ist und absolut fehlerfrei den Grundregeln folgt. Und eine der wichtigsten ist eben die Erschaffung einer 2. Identität. Einer Rotlichtidentität, zu dieser zählen.

Erstens:

Lege dir eine Maske zu. Je nachdem welche Location du besuchst und wie du dort hin kommst (näheres zum Transport kannst du hier lesen) solltest du sie zu den entsprechend passenden Zeiten auf/absetzen.

Achte jedoch darauf dass die Maske über einen sehr langen Zeitraum hin weg bequem zu tragen ist und dass das Sichtfeld dadurch nicht eingeschränkt wird. Achte ebenfalls darauf dass du durch sie gut atmen kannst. Wichtig ist, dass die meisten roten Umgebungen (zu Recht) Videoüberwacht sind …. du solltest also auch dort die Maske tragen.

Die Überwachung geht bis zur Zimmertür der entsprechenden Damen.

Wenn du im Zimmer angekommen bist kannst du diese natürlich abnehmen. Solltest du jedoch eine Person von hohen Rang und weitreichenden Ruf sein solltest du die Maske auch im Zimmer tragen.

In diesem Fall ist es dann eventuell noch wichtig, dass du das Mundstück ab und abbauen kannst (sofern du das wünscht :-)).

Eine Maske entfremdet, distanziert, macht unberechenbar… deshalb ist das Aussehen der Maske sehr wichtig. Achte darauf dass diese in einem hellen Ton gefärbt ist und ein freundliches Wesen ausstrahlt. Es ist auch ok, wenn diese ein wenig albern wirkt…wobei du es in die Richtung nicht übertreiben solltest da du dann eventuell nicht mehr ernst genug genommen werden könntest.

Solltest du (die Chance ist sehr sehr sehr gering) vom Sicherheitspersonal einer Location angesprochen werden teilst du ihnen mit, dass deine Identität sehr wichtig ist und du die Maske zur Verschleierung trägst. Solltest du dich richtig verhalten haben/ verhalten (alles nötige dazu findest du auf dieser Seite) wird dies absolut kein Problem sein !

Erzähle dem Personal einfach den zweiten Punkt 🙂

Zweitens:

Deine „Story“. Ein kleiner Punkt der sich eher am Rande abspielt. Name, Alter, Beruf, Herkunft … fertig.

Du wirst während deines Aufenthaltes im Rotlicht definitiv in Gespräche kommen. Oft sind diese sehr oberflächlich aber präzise. Meistens geht es um die gerade genannten Dinge. Erfinde dich einfach für die angenehmen Stunden neu :).

Die einzig wichtige Antwort ist die „Herkunft“. Du bist immer von auswärts. Selbst wenn du z.B auf Hamburg St Pauli wohnst und in einer Location auf der Reeperbahn bist solltest du aus z.B Berlin sein um …. das geile Rotlicht in Hamburg kennenzulernen.

Drittens:

Kleidung. Achte einfach darauf dass sie der deiner normalen Erscheinung widerspricht. Wenn du z.B ein Investmentbanker bist der immer mit einem Anzug zu sehen ist, dann nutzt du für deinen Rotlichtbesuch einen Normallook. Bist du im Gegenzug der Handwerker der in Jeans und T-Shirt bekannt ist, dann lohnt sich dagegen ein Anzug 🙂

Es kann sinnvoll sein (sofern du willst). Absatzschuhe zu tragen. Diese Schuhe sehen aus wie normale Businessschuhe, nur dass sie im inneren einen Absatz versteckt haben der dich um 5-10 Zentimeter vergrößert. Mit dieser „körperlichen Änderung“ wirst du garantiert nicht so schnell erkannt.

Ebenso viel Sinn können gefärbte Kontaktlinsen machen. Die gibt es so gut wie überall (Amazon, beim Optiker usw) zu kaufen.

 

 

 

 

Abschließend kann ich nur kurz  erwähnen dass du wie jeder Mensch absolut individuell bist. Deshalb musst du hier deinen eigenen Stil finden. Wie jede Identität im „echten Leben“ ist auch jede  Rotlichtidentität einzigartig. Ich bin mir sicher, und hoffe, dass du deinen eigenen Stil finden wirst der die oben genannten drei wichtigen Punkte berücksichtigt.